Laubengangverglasung

Schutz vor Wind und Wetter ist auch für Mehrfamilienhäuser elementar. Die Solarlux Laubengangverglasung macht den Weg zur Wohnungstür wetterfest.

Marke

Bauweise

Anbau

Konfiguration

Formen, Maße, Materialien,
 Farben

Extras (optional)

Varianten

Die Solarlux Laubengang-Verglasung ist optimal auf die Gegebenheiten und Anforderungen eines mehrgeschossigen Wohnbaus abgestimmt. Schutz vor dauerhafter Bewitterung, ein vermindertes Unfallrisiko bei Regen, Schnee und Eisglätte und eine merkliche Reduzierung des Straßenlärms (bis 21 dB) sind nur einige Vorteile. Zudem funktioniert das Solarlux System wie eine vorgesetzte Klimahülle und verbessert dadurch die Energiebilanz des Gebäudes.

Design

Die Schiebe-Elemente zur Laubengang-Verglasung verfügen über eine automatische Öffnungsfunktion bei Rauchentwicklung und sorgen dank vorgesetzter Klimahülle für Energieersparnis.

Solarlux Quality Partnerschaft

Als Quality Partner von Solarlux stehen wir für besten Service und Qualität auf höchstem Niveau. Durch regelmäßige Schulungen sind wir immer auf dem neusten Stand der Solarlux Produktwelt, garantieren Ihnen eine reibungslose Abwicklung Ihres Auftrags sowie eine fachgerechte und besenreine Montage. Nutzen Sie die Vorteile eines Premium-Fachbetriebs und sichern Sie sich die 10-Jahre-Herstellergarantie von Solarlux.

Projektbeispiele

Fragen & Antworten

Wie sicher ist das Glas in einem Anbau?2024-01-18T11:23:10+01:00

Als zertifizierter Fachhändler verbauen wir ausschließlich qualitativ hochwertiges Glas von namhaften Marken. Wie sicher und widerstandsfähig ein bestimmtes Glas ist, hängt von dem individuellen Produkt ab. Gerne beraten wir Sie, welches Glas das richtige für Sie ist und welche Anforderungen es in Ihrem Fall erfüllen muss.

Was unterscheidet einen Wintergarten von einem Glashaus?2024-01-17T14:18:08+01:00

Wir verstehen unter einem Wintergarten eine Wohnraumerweiterung. Das heißt: Er ist wärmegedämmt. Sie können ihn also heizen und sich ganzjährig darin aufhalten. Ein Glashaus hingegen ist nicht wärmegedämmt und daher keine vollwertige Wohnraumerweiterung. Es bietet jedoch ebenfalls effektiven Schutz vor Wind und Regen. Durch die Dämmung hat ein Wintergarten einen anderen Aufbau als ein Glashaus. Zudem kommt anderes Glas zum Einsatz. Er verfügt daher über eine aufwendigere Konstruktion mit senkrechten Stützelementen, welche die Wärmedämmung und dadurch die ganzjährige Nutzung ermöglichen.

Warum tropft Kondenswasser von Terrassenüberdachungen und Vordächern herab?2024-01-17T14:29:47+01:00

Kondenswasser ist in den Morgenstunden ist nicht zu verhindern. Bei Sonneneinstrahlung erwärmen sich die über Nacht kühl gewordenen Materialien durch ihre höhere Wärmekapazität langsamer als die Umgebungsluft. Dadurch sammelt sich die Feuchtigkeit aus der Luft an den kalten Oberflächen und läuft dort ab. Bei geringer Luftzirkulation, z.B. durch einen Windschutz, verstärken sich die Wasseransammlungen. Hierbei handelt es sich um ein natürliches Phänomen, das keinen Mangel darstellt. Wir beachten schon bei der Projektplanung, dass Kondenswasser nicht an ungebetenen Stellen abtropft, sondern zielgerichtet abläuft.

Muss für meinen Anbau ein spezielles Fundament errichtet werden?2024-01-18T11:26:08+01:00

Für beheizbare Anbauten wird üblicherweise ein neues Fundament errichtet. Dafür ist je nach Isolierung, Heizungsvariante und Bodenbelag ein Bodenaufbau von ca. 17 bis 25 cm zu berücksichtigen. Sofern die bestehende Terrasse tragfähig ist und ausreichend Platz für den späteren Bodenaufbau bietet, kann selbstverständlich auch diese als Basis dienen.

Muss das Anbaudach ein Mindestgefälle haben?2024-01-18T11:25:02+01:00

Grundsätzlich gibt es dazu keine technischen Vorschriften. Im Einzelfall ist zu prüfen, ob das verwendete Profilsystem oder das Eindeckungsmaterial eine Mindestneigung nötig machen. Es gibt Produkte, die nach Angabe der Systemgeber eine Mindestdachneigung von 5° oder mehr erfordern. Mit abnehmender Dachneigung verringert sich der Selbstreinigungseffekt für die Dachfläche und es verbleiben Niederschlagsrückstände vor den Dachsprossen. Bei einem Dach mit geringem Gefälle sind solche Rückstände kein Mangel, sondern konstruktionsbedingt unvermeidbar.

Mein Anbau ist bei Regen undicht. Was kann ich tun?2024-01-18T11:22:30+01:00

Bei Feuchtigkeit im Inneren Ihres Anbaus gilt es zunächst herauszufinden, ob es sich um Kondensat oder in den Innenraum eingedrungenen Schlagregen handelt. Zur Klärung der Ursachen sollten Sie unbedingt einen Fachmann heranziehen. Wenn sich Kondenswasser ansammelt, kann eine Langzeitmessung von Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit sinnvoll sein. Auch muss geprüft werden, ob gegebenenfalls eine Beschattung zu besonders kalten Außenseiten und dadurch zu mehr Kondensat führt. Sollte es sich um eindringenden Schlagregen handeln, muss zusätzlich zur Austrittsstelle die Eintrittsstelle gefunden werden, um die nötigen Reparaturen vornehmen zu können.

Braucht mein Anbau eine Beschattung?2024-01-18T11:25:31+01:00

Das hängt vor allem davon ab, in welche Himmelsrichtung der Wintergarten ausgerichtet ist. Bei einer Ausrichtung gen Süden oder Westen ist eine Beschattung grundsätzlich ratsam. Bei nach Norden oder Osten ausrichteten Wintergärten ist sie oft nicht nötig. Wenn reichlich natürliche Beschattung vorhanden ist, kann gegebenenfalls auf zusätzliche Beschattung verzichtet werden.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann lernen Sie uns bei einem persönlichen Gespräch kennen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann lernen Sie uns bei einem persönlichen Gespräch kennen.

Ehlbeck: von Experten geplant, von Profis gebaut. Wir freuen uns auf Ihr Projekt.

Ehlbeck: von Experten geplant, von Profis gebaut. Wir freuen uns auf Ihr Projekt.

Nach oben